Login
--
Anmelden
Mitglieder Lieblingsorte Videos Events Umfragen Markt Artikel News Extern
  •  
 
 
News
   
Die Minnesota Vikings sind in der NFL weiter auf Playoff-Kurs. In einer dramatischen Partie gewann das Team um Quarterback Core Keenum gegen die Wa...

10. Spieltag in der NFL

Vikings bleiben auf Playoff-Kurs in der NFL

Die Minnesota Vikings sind in der NFL weiter auf Playoff-Kurs. In einer dramatischen Partie gewann das Team um Quarterback Core Keenum gegen die Washington Redskins.

Damit bleiben die Vikings in der National Football Conference-North Divison an der Spitze. Washington liegt in der East Divison weiter auf Rang drei. Beide Teams starteten stark. Bereits in der ersten Offensivkampagne brachten die Redskins den Ball in die gegnerische Endzone. Mit einem spektakulären Einhand-Catch sorgte Wide Receiver Maurice Harris nach einem 36-Yard-Pass von Quarterback Kirk Cousins für den ersten Touchdown des Spiels.

Doch die Vikings konterten postwendend. Quarterback Case Keenum fand mit einem Pass über 51 Yards Stefon Diggs, der den Ball kurz vor Washingtons Endzone an. Running Back Latavius Murray vollendete anschließend mit einem Touchdown.

Hochklassige Partie

Ein Field Goal von Nick Rose brachte die Gäste kurz vor dem Ende des 1. Viertels mit 10:7 in Führung. Diese währte jedoch nicht lange. Mit einem Touchdown von Diggs und dem anschließenden Extrapunkt sorgte Minnesota für das zwischenzeitliche 14:10.

Die Partie blieb zunächst weiter hochklassig. Redskins-Quarterback Cousins sorgte selbst für den nächsten Touchdown, als er sich beim dritten Down einen Yard vor der Endzone von Ryan Anderson in selbige schieben ließ. Die Vikings drehten die Partie jedoch erneut durch einen Touchdown von Adam Thielen.

Ein abgefangener Pass von Washingtons Quarterback Cousins brachte Minnesota postwendend wieder in Ballbesitz und die Vikings nutzten die Chance für einen weiteren Touchdown. Mit einer 28:17 Führung für die Gastgeber ging es in die Pause.

Washingtons Receiver patzen

Auch danach bekam die Defensive der Redskins die von Keenum angeführte Offensive zunächst nicht in den Griff. Mit einem weiteren Touchdown von Thielen plus Extrapunkt konnte Minnesota die Führung auf 35:17 ausbauen. Danach schienen die Vikings auf dem sicheren Weg zum Sieg, zumal Washington anschließend beste Chancen zu punkten nicht nutzte, weil die Receiver zu viele Fehler machten.

Zwei Interceptions der Defensive der Redskins sorgten dann jedoch noch einmal für Dramatik. Mit Beginn des zweiten Viertels hatte Washington auf 35:27 verkürzt. Doch Washington konnte das Momentum nicht nutzen, weil die Defensive der Vikings danach nicht mehr viel zu ließ und die Receiver der Redskins weiter Probleme hatten. Ein 53 Yard Field Goal von Kai Forbath für Minnesota und ein 56 Yard Field Goal der Redskins sorgten für den Endstand 38:30.

Steelers drehen Partie gegen Indianapolis

Die Pittsburgh Steelers verhinderten mit einem starken vierten Viertel gegen die Indianapolis Colts die zweite Saisonniederlage. Nach drei Abschnitten lagen die Steelers noch mit 9:17 hinten. Doch elf Punkte im Schlussviertel brachten die Wende zum 20:17-Erfolg. Auch die Detroit Lions mit einem 38:24 gegen die Cleveland Browns und die Greenbay Packers mit einem 23:16 gegen die Chicago Bears feierten am zehnten Spieltag Siege.

sid/dpa/red | Stand: 12.11.2017, 15:45

   
12.11.2017 15:45    Kommentare: 0    Kategorien: Sonstige News      Stichwoerter: american  football  nfl  spieltag  deutschland/international  
 
Kommentare
Sortiere nach: 
Pro Seite: 
 
  • Bis jetzt sind noch keine Kommentare vorhanden
Aktionen
Bewertung
0 Bewertungen
Facebook Icon Twitter Icon RSS Contact
... dein Sport, deine Welt.
OSO stellt Outdoor-Fans eine neue Plattform zur Verfügung! Wir sind die erste Plattform die es ermöglicht, Lieblingsorte bzgl. Outdoor-Aktivitäten, mit anderen zu teilen! Außerdem dient euer Profil als persönliche Werbeplattform! ;-)