Login
--
Anmelden
Mitglieder Lieblingsorte Videos Events Umfragen Markt Artikel News Extern
  •  
 
 
News
   
In der durch die Corona-Pandemie kurzen und ungewöhnlichen Tennis-Saison war Alexander Zverev ganz dicht an den ganz großen Erfolgen - und zeigte a...

Tennis-Saisonbilanz

Alexander Zverev 2020 - Schlingerkurs als Konstante

In der durch die Corona-Pandemie kurzen und ungewöhnlichen Tennis-Saison war Alexander Zverev ganz dicht an den ganz großen Erfolgen - und zeigte aber auch wieder, warum es dafür noch nicht reicht.

Nachdem das aufgrund der Corona-Pandemie auf sechs Monate verkürzte Tennisjahr für Alexander Zverev am Freitag (20.11.2020) mit einer Zwei-Satz-Niederlage gegen Novak Djokovic bei den ATP Finals in London am 3. Spieltag der Gruppenphase beendet war, brauchte der Deutsche für seine Bilanz nur einen Satz: "Aus meinem Jahr kann man eigentlich einen Film machen."

Da Zverev 2020 keine ganz großen Titel gewonnen hat, lässt das schon erahnen, dass es in so einem Machwerk nicht nur um Sport gehen würde. Dabei lesen sich die sportlichen Zahlen zunächst einmal gar nicht so schlecht.

Zwei Titel und Grand-Slam-Erfolge

28 seiner 39 Matches hat der 23-Jährige in diesem Jahr auf der Profi-Tour gewonnen und dabei zwei Turniersiege geholt. Halb so viele Spiele wie im Vorjahr, doppelt so viele Turniersiege. Dazu erreichte er bei den Australian Open das Halbfinale und bei den US Open das Endspiel, wo er bei der Fünfsatz-Niederlage gegen Dominic Thiem dicht am lang ersehnten Major-Erfolg war.

Zverev wird das Jahr als Nummer sieben der Welt beenden und steht damit seit Sommer 2017 ununterbrochen in den Top Ten. So weit, so schön - vor allem für einen 23-Jährigen.

Zwischen Leichtigkeit und Verzweiflung

Aber es gibt eben auch die andere Seite des Alexander Zverev. Sportlich fehlt es nach wie vor an der Konstanz, die Branchenführer wie Novak Djokovic, Rafael Nadal oder jetzt auch Dominic Thiem an den Tag legen. In starken Phasen, wie die zwölf Siege in Serie, in die auch die beiden Turniererfolge im September Köln fielen, spielt er alle Konkurrenten an die Wand.

Rafael Nadal fertigte er beim Masters-Turnier in Paris im Halbfinale in zwei Sätzen ab. Wenn der Aufschlag kommt, die Rückhand passt, wirkt bei Zverev auch gegen Topleute alles leicht. Aber dann kommen wieder andere Phasen. Doppelfehler häufen sich, scheinbar einfache Schläge misslingen. Dann hadert Zverev schnell, bringt sich mit Schimpftiraden immer weiter aus dem Rhythmus.

Alexander Zverev - Saison 2020
Spiele:39
Siege:28
Turniersiege:2
Siege gegen Top-Ten-Spieler:3
Siege nach gewonnenem ersten Satz:23
Siege nach verlorenem ersten Satz:5

Kein Vorbild in der Corona-Krise

Diesen Schlingerkurs fährt Zverev auch außerhalb des Platzes. Nach dem Desaster bei der von Djokovic organisierten Adria-Tour mit Partyszenen, gefolgt von zahlreichen Corona-Infektionen und dem Abbruch der Tour äußerte er sich zunächst nicht.

Dann folgte eine selbst auferlegte Quarantäne samt Entschuldigung, bis Zverev dann wenig später auf einer Geburtstagsparty wieder Vorsicht und Abstand vermissen ließ. Dazu gesellten sich Ende des Jahres Vorwürfe von häuslicher Gewalt durch seine Ex-Freundin, die russische Fotografin Olja Sharypova, Zverev wies die Vorwürfe mehrfach als unwahr zurück.

Die Hoffnung heißt Ferrer

Diese Verläufe auf und neben dem Platz ziehen sich wie ein roter Faden durch Zverevs Karriere. Um ein ernsthafter Bewerber um die absoluten Top-Positionen im Welt-Tennis zu sein, scheint dem Hochtalentieren vor allem die dauerhafte Fokussierung zu fehlen.

Hoffnung macht die Wahl des neuen Coaches. Seit Sommer betreut David Ferrer Zverev als Honorartrainer. Den spanischen Ex-Profi bewundert er als "einen der mental stärksten auf der Tour." Bis auf das Paris-Masters 2012 hat Ferrer kein großes Turnier gewonnen, geschweige denn einen Grand-Slam-Erfolg gefeiert und hielt sich trotzdem jahrelang in den Top Ten.

Das schafft man nur, wenn der Kopf klar und das Leben professionell ist. Weniger Film, mehr Arbeit - so könnte das Motto für Alexander Zverev 2021 lauten, um aus dem Schlingerkurs eine echte Titel-Karriere zu machen.

Stand: 20.11.2020, 19:46

   
20.11.2020 19:46    Kommentare: 0    Kategorien: Sonstige News      Stichwoerter: atp  finals  saison  2020  alexander  deutschland/international  
 
Kommentare
Sortiere nach: 
Pro Seite: 
 
  • Bis jetzt sind noch keine Kommentare vorhanden
Aktionen
Bewertung
0 Bewertungen
Facebook Icon Twitter Icon RSS Contact
... dein Sport, deine Welt.
OSO stellt Outdoor-Fans eine neue Plattform zur Verfügung! Wir sind die erste Plattform die es ermöglicht, Lieblingsorte bzgl. Outdoor-Aktivitäten, mit anderen zu teilen! Außerdem dient euer Profil als persönliche Werbeplattform! ;-)