Login
--
Anmelden
Mitglieder Lieblingsorte Videos Events Umfragen Markt Artikel News Extern
  •  
 
 
Aktionen
Bewerten
0 Bewertungen
Autor
 
 
Uebersicht
 
 

Vielfalt auf zwei Rädern


Wohl kaum eine Outdoor-Sportart ist so vielfältig, wie das Radfahren und für alle Generationen geeignet. Ob waghalsig Downhill oder gemütlich mit dem Rad wandern, dieser Sport bietet für jeden etwas.

Die meisten von uns erlernen das Radfahren in der Jugend. Neben den Vorteilen, die das Rad im Straßenverkehr gegenüber dem Auto hat, ist es gesund für Herz und Kreislauf. Radfahren ist eine Ausdauersportart und deshalb auch für alle diejenigen geeignet, die (Vor-) Erkrankungen mitbringen und noch wenig belastbar sind.

Schlank und schnell: Das Rennrad

Das schnellste Fahrrad ist das Rennrad. Schmale Reifen sorgen für geringen Rollwiderstand und das niedrige Gesamtgewicht des Sportrades machen es sehr schnell. Ein Rennrad kann auch das teuerste Rad werden, denn hier wird nicht nur durch den Verzicht auf Schutzbleche Gewicht gespart. Der Rahmen und alle weiteren Komponenten sind aus leichtesten und deshalb teuersten Materialien hergestellt.

Kraftvoll und stabil: Das Dirtbike

Beim Dirtbiken kommt es im Wesentlichen auf Fahrgeschick an. Es handelt sich um eine risikoreiche Art des Fahrradfahrens und erfordert die umfangreichste Schutzkleidung für den Fahrer. Ohne Helm zu fahren ist lebensgefährlich und ein Rückenschutz verhindert folgenschwere Verletzungen bei den manchmal unvermeidlichen Stürzen. So gerüstet und mit dem richtigen Rad versehen, stürzen sich die Enthusiasten auf enge Wege oder von extra dafür gebauten Rampen ins Nichts und zeigen gewagte Sprünge.

Das robuste Rad: Das Tourenrad

Ein Tourenrad vereint Sicherheitsaspekte mit geringem Gewicht bei hoher Stabilität. Das Tourenrad erlaubt ein relativ aufrechtes Sitzen, hat eine Bereifung von normaler Breite und trägt viel Gepäck. Ausstattung mit Licht und Schutzblechen erlauben Fahrspaß bei jedem Wetter und über lange Strecken. Mit einem solchen Rad kann man die Welt umrunden, denn dafür ist es gemacht.

Ob rasant oder in Ruhe, das Rad hat viele Freunde. Man muss nicht gleich auf eine mehrere Kilometer lange Tour gehen, um mit dem Rad die Gesundheit zu fördern. Regelmäßig die Wege auf dem Rad zu erledigen, statt mit dem Auto, kann bereits Kondition aufbauen. Wer sich fit genug fühlt, wagt sich an größere Herausforderungen.

Kommentare
Sortiere nach: 
Pro Seite: 
 
  • Bis jetzt sind noch keine Kommentare vorhanden
Facebook Icon Twitter Icon RSS Contact
... dein Sport, deine Welt.
OSO stellt Outdoor-Fans eine neue Plattform zur Verfügung! Wir sind die erste Plattform die es ermöglicht, Lieblingsorte bzgl. Outdoor-Aktivitäten, mit anderen zu teilen! Außerdem dient euer Profil als persönliche Werbeplattform! ;-)