Login
--
Anmelden
Mitglieder Lieblingsorte Videos Events Umfragen Markt Artikel News Extern
  •  
 
 
Aktionen
Bewerten
1 Bewertungen
Autor
 
 
Uebersicht
 
 

Die Lust am Laufen

Was bringt den Menschen dazu, sich in ein buntes Dress zu kleiden, die Jogging-Schuhe zu schnüren und einfach loszulaufen? Worin liegt der Zauber, der uns bei Wind und Wetter vor die Tür bringt, um einfach ein paar Runden zu drehen?

Wenn hier von Laufen die Rede ist, ist das Jogging gemeint. Als Jogging definiert das Bedeutungswörterbuch der Duden-Redaktion ein Fitnesstraining. Entspanntes Laufen bei mäßigem Tempo. Jogger rennen nicht. Überhaupt ist der Leistungsanspruch weder bei Streckenlänge noch beim Tempo zu finden. Was Marathonläufer oder Sprinter anspornt, hat sicher andere Motive. Jogging dient der Entspannung, natürlich aber auch der Fitness.

Übereinstimmend berichten Läufer, wie sich Wohlgefühl in ihnen ausbreitet, wenn das richtige Lauftempo gefunden ist. Dann fließt der Atem wie von allein und der Körper bewegt sich maschinengleich Kilometer um Kilometer – voran. Der Jogger meint, er kann ewig weiterlaufen. Störende Gedanken fallen ab und der Kopf wird frei. Nach einem Lauf scheinen manche Probleme bedeutend kleiner.

Zum Joggen ist Sportbekleidung ein Muss. Das erhöhte Tempo führt zum Schwitzen. Die Feuchtigkeit muss schnell vom Körper abgeleitet werden. Regen und Sonne wirken auf den Laufenden ein. Bei feuchtem Wetter ist atmungsaktive Regenbekleidung sinnvoll. Bei strahlender Sonne beim Outdoor-Sport den Sonnenschutz nie vergessen. Trotzdem wird Vitamin D gebildet allein durch das natürliche Licht. Beste Bedingungen für gute Laune.

Da wir meist auf Asphalt laufen, statt auf weichem Waldboden, muss der Laufschuh entsprechend gepolstert sein. Dämpfende Schichten schonen die Gelenke, die sonst bei jedem Schritt auf dem harten Untergrund Schaden erleiden. Es kommt zu einer erhöhten Abnutzung der Gelenke. Wer sie nicht schont, wird später Nachteile erleiden. Der Schuh sollte auf jeden Fall gut passen und den Fuß stützen. Dabei darf er das Bein nicht beschweren. Ein Laufschuh ist verhältnismäßig leicht. Je nach Untergrund entscheiden Sie sich für ein mehr oder weniger raues Profil. Es spricht nichts dagegen, für unterschiedliche Jahreszeiten verschiedene Paare zu besitzen.

Kommentare
Sortiere nach: 
Pro Seite: 
 
  • Bis jetzt sind noch keine Kommentare vorhanden
Facebook Icon Twitter Icon RSS Contact
... dein Sport, deine Welt.
OSO stellt Outdoor-Fans eine neue Plattform zur Verfügung! Wir sind die erste Plattform die es ermöglicht, Lieblingsorte bzgl. Outdoor-Aktivitäten, mit anderen zu teilen! Außerdem dient euer Profil als persönliche Werbeplattform! ;-)